SpotLight on Additive Manufacturing 2: Precision Engineering & Advanced Materials

Wir laden Sie zur nächsten SpotLight-Veranstaltung zum Thema Additive Manufacturing am 02.10.2019 ein. Hier werden aktuelle Erkenntnisse und Best-Practice-Beispiele für Additive Manufacturing vermittelt, diesmal mit einem stärkeren steirischen Flair.

WANN? 02.10.2019, 14.00-17.00 Uhr
WO? RESCH GmbH, Nr 72, 8421 Glojach, Steiermark

Programmvorschau:
• Präzisionstechnik und Prototyping bei der Resch GmbH
• Technische Gespräche zum Thema "Advanced Materials for 3D-Printing" von Lithoz GmbH, FH CAMPUS 02, FELMI-ZFE (Zentrum für Elektronenmikroskopie)
• Match-making zischen Bedarf und Lösungen im Bereich der additiven Fertigung in einem Mini-Workshop mit den teilnehmenden Unternehmen und Instituionen
• Betriebsführung: Von der Idee zum Prototyp im 200 Jahre alten Bauernhaus
• Netzwerken and Get Together am Buffet

Anmeldung: Wir bitten Sie um Ihre Anmeldung per E-Mail an: info@atstyria.at

Weitere Informationen:
Die Veranstaltung wird von der Cluster Fokus Gruppe Advanced Manufacturing, welche eine Kooperation von SILICON ALPS und AT STYRIA darstellt, organisiert und knüpft inhaltlich an die Veranstaltung vom 04. Juni in Villach an.
RESCH ist spezialisiert auf Präzisionstechnik und die Herstellung von Prototypen für verschiedene Branchen. Die in Glojach gefertigten Prototypen werden in der Automobil- und Medizintechnik sowie in der Musikindustrie und in vielen anderen Bereichen eingesetzt. Zu den Highlights zählen das CNC-Fräsen und -Drehen von Werkstücken, die Glas- und Keramikbearbeitung, der 3D-Druck, das FSW-Schweißen und die Mundstückherstellung.

Das Programm setzt sich aus einem Mix aus Vorträgen, Live-Erlebnissen der 3D-Drucktechnologie und Matching von Anfragen und Lösungen seitens der teilnehmenden Unternehmen und Forschungseinrichtungen zusammen. Die Vorträge konzentrieren sich stark auf neue additive Fertigungsverfahren und Advanced Materials. Abgerundet werden die Vorträge und Diskussionen durch eine Live-Tour der Resch GmbH, bei der man in einem 200 Jahre alten Bauernhaus den Weg von der Idee zum Prototyp erleben kann. Die Besucher können über den Übergang von der alten Handwerkskunst, in der jedes Objekt einzigartig war, zu den Technologiemöglichkeiten im 21. Jahrhundert nachdenken.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!